Qualifikationen

 

Die Qualifizierung der Tagespflegepersonen ist gesetzlich vorgeschrieben.

Alle Tageselternvereine im Rems-Murr-Kreis bieten vorbereitende und praxisbegleitende Qualifizierungskurse an.

Für Tagespflegepersonen sind insgesamt 160 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten) sowie ein Erste-Hilfe-Kurs für Kinder und Säuglinge erforderlich.

 

Das nachfolgende Schema gibt einen Überblick über die Qualifizierungskurse:

 

Kurs I – Vorbereitende Qualifizierung (30 UE)

1. Einführung in die Qualifizierung

2. Kindertagespflege – die Perspektive der Tagespflegeperson

3. Kindertagespflege – die Perspektive der Kinder

4. Kindertagespflege – die Perspektive der Eltern

5. Schweigepflicht in der Kindertagespflege / Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung in der Tagespflege

 

Kurs II – Praxisbegleitende Qualifizierung (32 UE)

1. Förderung von Kindern

2. Entwicklung von Kindern/Kinder beobachten und wahrnehmen

3. Betreuung von Kindern

4. Erziehung in der Kindertagespflege

 

Kurs III – Praxisbegleitende Qualifizierung (40 UE)

1. Erziehung in der Kindertagespflege

2. Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen

3. Bildung in der Kindertagespflege

 

Kurs IV – Praxisbegleitende Weiterbildung und Vertiefung (58 UE)

1. Besondere Herausforderungen in der Kindertagespflege

2. Kooperation und Kommunikation zwischen Tagespflegeperson und Eltern

3. Arbeitsbedingungen der Tagespflegeperson

4. Reflexion


 

Kurs V – Praxisbegleitende jährliche Fortbildungsmaßnahmen (15 UE jährlich)

  • Kollegiale Beratung (9 UE)
  • Themenveranstaltungen (6 UE)

 

 

Das halbjährlich erscheinende Fortbildungsprogramm bietet eine Übersicht über alle Qualifizierungskurse und Fortbildungen rund um die Kindertagespflege. Diese Broschüre ist bei den Tageselternvereinen erltlich.